Sie befinden sich:  » Klinische Studien » Angebot und Leistung 

Angebot und Leistung

Ziel des Bereichs Klinische Studien in der Allergologie ist die Entwicklung und Durchführung klinischer Studien im Bereich der Allergologie unter Einbeziehung der Dermatologie.

Schwerpunkte sind spezifische Immuntherapien (Hyposensibilisierungen), die Neurodermitis und andere Ekzemerkrankungen.

Aktuell führen wir Studien in folgenden Bereichen durch:

Leitung: Frau Prof. Dr. M. Worm

Birkenpollen- und Gräserpollenallergie
In diesen Studien werden die Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Präparate subkutan (als Injektion) und sublingual (in Tropfen- oder Tablettenform) bei Patienten mit Birkenpollen- bzw. Gräserpollenallergie untersucht. Die Dauer der Behandlungen erstreckt sich über einen Zeitraum von 1 Jahr bis zu 3 Jahren.

Hausstaubmilbenallergie
In dieser Studie wird die Wirksamkeit und Verträglichkeit eines neuen Präparates bei Patienten untersucht, die sowohl unter einer Allergie gegen Hausstaubmilben als auch ein allergisches Asthma bronchiale haben. Diese Hyposensibilisierung erfolgt subkutan und erstreckt sich über einen Zeitraum von 2 Jahren.

Katzenhaarallergie
Die Wirksamkeit und Verträglichkeit eines neuen Präparates wird bei Patienten mit Katzenhaarallergie mit und ohne leichtem Asthma bronchiale untersucht. Im Rahmen der Studie wird die subkutane Hyposensibilisierung für 3 Jahre verabreicht.

Leitung: Frau Prof. Dr. M. Worm

Wissenschaftliche Untersuchungen
Das Ziel einer wissenschaftlichen Untersuchung im Allergie-Centrum Charité (Campus Mitte) ist es, die Wirksamkeit (Einfluss auf den Juckreiz und Hautzustand) und Verträglichkeit von einem bereits zugelassenem Wirkstoff bei Patienten mit atopischer Dermatitis zu überprüfen.
Diese Studie umfasst pro Patient einen Zeitraum von 30 Tagen. In einer weiteren Untersuchung soll bei Patienten mit Neurodermitis der positive Einfluss von Omega-3-Fettsäure auf den Hautbefund untersucht werden. Hierzu wird der Wirkstoff über 20 Wochen in Kapseln verabreicht.

Nahrungsergänzungsmittel
In dieser Studie sollen Kleinkinder im Alter von 1-4 Jahren mit leichter bis mittelschwerer Neurodermitis das Nahrungsergänzungsmittel Allergokit Synbiotic Drink zu sich nehmen.
Untersucht wird hierbei der Einfluss der Ernährungsergänzung mit probiotischen Bestandteilen, Vitaminen und Mineralien auf den Hautbefund. Diese Studie dauert insgesamt 12 Wochen und findet im Allergie-Centrum-Charité Campus Mitte und Campus Virchow-Klinikum statt.

Externa (Salben und Cremes)
In mehreren Studien werden neue Salben und Cremes hinsichtlich ihrer Sicherheit, Wirksamkeit und Verträglichkeit an Patienten mit atopischer Dermatitis getestet. Je nach Studie umfassen diese einen Zeitraum von etwa 1 - 12 Wochen.

Leitung: Frau Prof. Dr. M. Worm

In dieser Studie soll ein neues Medikament bei Patienten mit chronischem Handekzem auf seine Sicherheit und Verträglichkeit hin überprüft werden. Diese Studie erstreckt sich über einen Behandlungszeitraum von 24 Wochen mit einer anschließenden 24-wöchigen Beobachtungsphase.

Offene Sprechstunde

Das Allergie-Centrum-Charité bietet zumeist jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat eine offene Sprechstunde an, es gibt jedoch Ausnahmen. Bitte beachten Sie hierzu unbedingt die aktuellen Hinweise auf dieser Seite.

Neue Patienten mit Überweisung können sich ohne Termin an diesen Tagen von 7:30 bis 9:00 Uhr in der Hautklinik anmelden und werden dann noch am gleichen Tag gesehen. Bitte bringen Sie jedoch Geduld und Zeit mit.

Zudem bitten wir Sie, das folgende Formular vorab zu lesen und ausgefüllt zur offenen Sprechstunde mitzubringen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in der offenen Sprechstunde nur Erstvorstellungen möglich sind.

Hautklinik-News

Online-Patientenbefragung

08.09.2016

Kennen Sie das? Immer wenn sie Sport machen oder aus anderen Gründen ins Schwitzen kommen, bekommen sie kleine juckende Quaddeln? Wenn ja, wollen wir mehr darüber wissen! Bitte helfen sie uns und beantworten Sie unseren Fragebogen

Patienten mit Kälteurtikaria können von einer Doxycycline-Therapie profitieren

07.09.2016

M. Gorczyza, N. Schoepke, K. Krause, T. Hawro, M. Maurer

Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Charité-Universitätsmedizin, Berlin

Das Allergie-Centrum-Charité ist ein zertifiziertes Comprehensive Allergy Center.

ECARF
Charité