Sie befinden sich:  » News: Einzelansicht 

Patienten mit Kälteurtikaria können von einer Doxycycline-Therapie profitieren

Mittwoch, 07. September 2016

M. Gorczyza, N. Schoepke, K. Krause, T. Hawro, M. Maurer

Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Charité-Universitätsmedizin, Berlin

Die Kälteurtikaria ist eine der häufigeren Formen der Physikalischen Urtikaria und äußert sich in stark juckenden Quaddeln und/oder Schwellungen nach dem Kontakt mit Kälte, z.B. mit kalter Luft, kalten Gegenständen oder kaltem Wasser. Die Kälteurtikaria birgt besondere Gefahren, die zu schweren Komplikationen führen können. So kann der „Sprung ins kalte Wasser“ eine generalisierte Urtikariareaktion auslösen, die bis zum Schock führen kann. Behandlung der Kälteurtikaria basiert auf aktiver Meidung von Kälte und symptomunterdrückende Gabe von Antihistaminika bis zur vierfachen Erhöhung der empfohlenen Tagesdosis. Jedoch bis zu 15% der Patienten zeigen kein Ansprechen auf die vierfache Dosiserhöhung. Therapie der Kälteurtikaria mit Antibiotika wurde bisher von unterschiedlichen Autoren in einzelnen Fallberichten als effektiv beschrieben. Hier haben wir Ansprechen auf Antibiotika (Doxycycline) bei einer großen Patientengruppe untersucht.

Bei insgesamt 26 Patienten mit Kälteurtikaria wurde Doxycycline über 3 Wochen eingesetzt und das klinische Ansprechen auf die Therapie mittels standardisierter Provokationstestungen kontrolliert.
Insgesamt bei 5 (19%) der Patienten kam es zur kompletten Beschwerdefreiheit, 4 (15%) weitere Patienten zeigten Besserung ihrer Urtikaria-Beschwerden.

Therapie mit Doxycycline kann bei einer Patientengruppe der Kälteurtikaria eine effektive therapeutische Möglichkeit darstellen. Weitere klinische Studien zur Untersuchung des Wirkungsmechanismus und der Dauer des Ansprechens sollten noch durchgeführt werden.

Terminbuchung für neue Patienten

Um Ihnen einen größtmöglichen Service zu bieten, haben wir für neue Patienten, die erstmals zu uns überwiesen werden, eine selbst terminierbare Sprechstunde am ersten und dritten Mittwoch jeden Monats eingerichtet.

Diese ist so gestaltet, dass sie sich selbst einen Termin buchen können. Patienten ohne Termin können nicht mehr angenommen werden. Je mehr Informationsmaterial aus vorangegangenen Untersuchungen sie mitbringen umso besser.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gesamtzahl der Termine pro Tag begrenzt ist. Die Freischaltung des Kalenders erfolgt jeweils direkt am Folgetag des ersten bzw. dritten Mittwoch im Monat.

Hier geht es zur Terminbuchung.

Terminvereinbarungen

Bitte wenden Sie sich unter Angabe Ihrer Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Krankenkasse und Vorstellungsgrund an folgende E-Mail-Adresse:

Telefonisch:

Für Patienten mit einer gesetzlichen Krankenversicherung:
Mo - Fr 12:00 - 14:00 Uhr. Tel.: 030-450 518 058

Für Patienten mit einer privaten Krankenversicherung:
Mo - Fr 8:00 - 14:00 Uhr. Tel.: 030 450 618 349

Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise zur Terminvergabe!

Kurzfristige Terminabsagen Tel.: 030-450 618 058.

Hautklinik-News

Veranstaltung am 7. Juni 2017: Dermatologie "meets" Hämatologie

07.06.2017

Mastozytosen sind eine seltene Gruppe von Erkrankungen, die durch eine erhöhte Anzahl von Mastzellen in verschiedenen Organen, meist in der Haut (kutane Mastozytosen) und/oder im Knochenmark (Systemische Mastozytosen), charakterisiert sind.

Online-Patientenbefragung

08.09.2016

Kennen Sie das? Immer wenn sie Sport machen oder aus anderen Gründen ins Schwitzen kommen, bekommen sie kleine juckende Quaddeln? Wenn ja, wollen wir mehr darüber wissen! Bitte helfen sie uns und beantworten Sie unseren Fragebogen

Aktuelle Studien der Hautklinik

Patientenstudie für Birkenpollenallergiker

02.05.2017 Kat: Pollenallergie

Leiden Sie im Frühjahr unter einer verstopften oder laufenden Nase, Sie müssen ständig Niesen und...

Patienten mit chronischer spontaner Urtikaria für Teilnahme an einer klinischen Studie gesucht

13.09.2016 Kat: Urtikaria

Erststudie des SYK-Hemmers GSK2646264 (Creme) im Menschen. Für eine klinische Studie des...

Patienten mit Kälteurtikaria für Teilnahme an einer klinischen Studie gesucht

13.09.2016 Kat: Urtikaria

Erststudie des SYK-Hemmers GSK2646264 (Creme) im Menschen. Für eine klinische Studie des...

Das Allergie-Centrum-Charité ist ein zertifiziertes Comprehensive Allergy Center.

ECARF
Charité